Motion 15.3731

Bilanz des Aktionsplans der Schweiz zur Gleichstellung von Frau und Mann. Umsetzung

Ich rechne dem Bundesrat hoch an, dass er in seiner Antwort auf meine Motion festhält, dass bei der Verwirklichung der Gleichstellung von Frau und Mann nach wie vor in vielen Bereichen Handlungsbedarf besteht. Wir haben mehr oder weniger gute Gesetze, eine BV, welche besagt, dass Frauen und Männer gleichgestellt werden, doch von der Umsetzung dieses Artikels sind wir Lichtjahre entfernt. Denken wir dabei bspw. an die Lohnungleichheit. Nach wie vor gibt es einen unerklärbaren Teil von Lohndifferenzen, oder warum, liebe Kolleginnen und Kollegen, verdienen junge Männer beim Start in das Berufsleben mehr als junge Frauen für den gleichen Job? Das ist keine Gleichstellung.

Es stimmt auch, wie der Bundesrat sagt, dass ein Teil der Arbeit für die Gleichstellung bei den Kantonen, resp. sogar bei den Gemeinden liegt. Ich jedoch bin davon überzeugt, dass es einen starken Lead braucht, denn die Bundesverfassung gibt die Leitlinie vor. Es gibt heute sogar noch Kantone, welche kein Büro für die Gleichstellung haben. Und ja, liebe Männer, Gleichstellung bedeutet heute nicht ausschliesslich Frauenförderung, sondern soll auch den Männern zugutekommen. Bspw. bei der Förderung von Teilzeitstellen, oder der Einführung einer Elternzeit oder vielleicht wollten Sie schon immer eine Ausbildung in einer Kita machen?

Sie sehen, Gleichstellung ist vielseitig. Die Gesellschaft, Wirtschaft und die Politik muss mitziehen, damit wir Schritt für Schritt für alle Geschlechter vorwärtskommen.

Eine Aussage in der Antwort erstaunt mich nicht wirklich, macht mich aber immer wieder sprachlos und erinnert mich sehr an die Beratungen zur Altersvorsorge 2020. Und zwar führt der Bundesrat aus, dass infolge der angespannten Finanzlage des Bundes sich die Frage stellt, ob die Finanzierbarkeit eines Aktionsplanes überhaupt möglich wäre. Warum der Link zur Altersvorsorge? Sie erinnern sich, wir setzten das Frauenrentenalter aus sogenannten Gleichstellungs- und Spargründen um ein Jahr hinauf. Ich sagte damals schon, wenn auf dem Buckel der Frauen, resp. dem Gleichstellungsargument gespart werden kann, dann sind alle für die Gleichstellung, wenn jedoch etwas investiert werden muss, heisst es mal schnell: wir haben kein Geld, wir sehen keinen Handlungsbedarf.

Ich bin sehr enttäuscht, dass wir zwar sehr gute Papiere entwickeln, danach jedoch keine Umsetzungspläne angehen.

Manchmal, für sehr kurze Momente, bin ich dankbar, dass Präsident Trump gewählt wurde. So bekam der Feminismus wieder einen Platz in den Medien, in der Politik, in der Gesellschaft. Auch wenn es ein Armutszeugnis ist, dass es solche Männer braucht, damit die Gleichstellungskämpfer und -kämpferinnen wieder gehört werden. Und je länger je öfters gibt es zahlreiche Männer, welche mitziehen. Liebe Kollegen, Gleichstellung ist auch für Sie ein Gewinn! Das gilt auch für die Wirtschaft, wie viele Studien aufzeigen. Sind die leitenden Gremien mit Frauen und Männern besetzt, sind die Finanzabschlüsse besser, als wenn diese «nur» von Männern geführt werden. Sagt das nicht genug?

Ich bin froh, über das Engagement von Männern und Männervereinen. Sie zeigen auch auf, wo es Handlungsbedarf gibt aus ihrer Sicht. Das ist eine Bereicherung in der Umsetzung der Bundesverfassung.

Manchmal, auch für sehr kurze Momente, bin ich auch dankbar, dass es die schreckliche Kölner-Nacht gab. Auch das ein Meilenstein in der neusten Gleichstellungspolitik. Es erwachten auch endlich Männer und haben eingesehen, dass Grenzüberschreitungen – egal gegenüber wem und egal ausgehend von welcher Person - nicht toleriert werden dürfen.

Ja, es gibt noch vieles zu tun. Bewegen wir etwas. Dies können wir tun, indem wir die Motion überweisen.

Motion 15.3731

Teilen:

Politisches Engagement ist teuer, Wahlen sowieso!

Wenn Sie mich dabei unterstützen möchten, eine sichtbare Wahlkampagne 2019 durchführen zu können, ist dies auf nachfolgende Konti möglich:


IBAN CH22 0076 1057 6069 7200 5 (Wahlkonto Yvonne Feri)


IBAN CH56 0076 1129 4105 4200 5 (Konto SP Aargau für Regierungsratswahlen)


Jegliche Spende wird ausschliesslich für die Wahlen 2019 verwendet!

NEWS

Follower_In

Mit Facebook verlinken

Meine Rede am ausserordentlichen Parteitag vom 13. August 2019

14. August 2019 - 07:04

Gestern wurde ich am ausserordentlichen Parteitag ohne Gegenstimmen als Regierungsratskandidatin nominiert. Vielen Dank! Im Anschluss finden Sie meine Rede vom...

Weiterlesen

FERI Mit-Wirkung